Kategorie: Fachdidaktik Mathe

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir …

Netty (Name geändert), 4. Schulstufe, kommt mit ihren Eltern in meine Praxis. Es soll abgeklärt werden, ob bei Netty eine Dyskalkulie/Rechenschwäche vorliege. „Ein nettes, sympathisches Mädchen!“, kommt mir in den Sinn. Freundlich und offen lässt sie sich auf ein Gespräch

Hilfe, mein Kind macht „Zahlendreher“ beim Lesen, Schreiben, …

…aber auch während des Rechnens! Ist das Legasthenie? Die Ziffernfolge 45 wird als „fünfundvierzig“ gelesen oder als 54 geschrieben. Bei der Aufgabenstellung „Ergänze auf den nächsten Zehner“ rechnet das Kind: 34 + 7 = 50 oder Ähnliches. Es handelt sich hierbei

Top